Die Tage des Königs

Filip Florian | May 01, 2009

 

Joseph Strauß, ein Berliner Zahnarzt, katholisch, ledig, Stammkunde des Bordells Elf Brüste und der Bierkneipe Der Große Bär, verläßt im Frühling des Jahres 1866 Preußen und folgt dem Dragonerhauptmann Karl Eitel Zephyrinus Ludwig von Hohenzollern-Sigmaringen nach Bukarest, wo dieser gerade als Carol I. den Thron der Vereinigten Rumänischen Fürstentümer bestiegen hat. Da Mitteleuropa kurz vor dem Krieg steht, gestaltet sich die Reise abenteuerlich, doch der Kater Siegfried hilft als eine Art Schutzengel dem Zahnarzt über alle Fährnisse hinweg ans Ziel. Joseph entdeckt eine Stadt mit orientalischen Rhythmen, Intrigen und Gebräuchen, schließt enge Freundschaft mit dem Barbier Otto Huer und eröffnet mit dem dem Geld, das der Fürst ihm schenkt, ein zahnärztliches Kabinett. Seine Leidenschaft für Dirnen, Schnaps, Bücher und endlose Gespräche steht eine ganze Weile im Gleichklang mit seiner besonderen Beziehung zum Prinzen. Herr Strauß, der die innere Zerrissenheit des jungen Herrschers in einem so merkwürdigen Land versteht wie kein zweiter, weiß sie mit einer aus einem Giftpilz präparierten starken Droge zu lindern. Da er überdies weiß, daß der Fürst Bettgeschichten scheut, führt er ihn zu einer blinden Hure und sorgt dafür, daß er unerkannt bleibt.
Der verliebte Kater Siegfried schreibt Psalmen in der Katzensprache auf Stullehnen, während Joseph seinerseits der Liebe zu Elena Ducovic verfällt und sie heiratet. Sie ist Amme im Haus eines Barons und Anwärters auf den serbischen Thron, der sich über die Donau nordwärts hat flüchten müssen. Bevor der Prinz seinerseits Elisabeth Pauline von Wied heiratet, bricht er alle Beziehungen zum Berliner Zahnarzt unvermittelt ab, um so alle Flecken seiner Vergangenheit zu tilgen. Josephs Sohn und die Tochter des Fürsten kommen zur gleichen Zeit zur Welt, als auch ein anderer Knabe geboren wird. Fern vom Herrscherpalast und schmerzlich berührt vom Tod der kleinen Prinzessin Maria, die keine vier Jahre alt geworden ist, entdeckt Herr Strauß zu seinem Erstaunen, daß Petre, der Sohn der blinden Hure, dem Mann auf dem Thron verblüffend ähnlich sieht. Das bedrückende Geheimnis läßt ihm keine Ruhe, und er beschließt, sich ohne das Wissen seiner Frau und seiner Freunde um dieses Kind zu kümmern. Er versucht wiederholt, zum Prinzen zu gelangen und ihn einzuweihen. Als sie sich schließlich am Vorabend einer Schlacht im großen Krieg gegen die Türken wiedersehen, zieht er es vor zu schweigen.
In einem Bukarest, das sich des türkischen Kaftans entledigt hat und nach und nach westliche Züge annimmt, geht die Ehe von Joseph und Elena wie nach einem heftigen Sturm in die Brüche. Die Serbin verläßt den Zahnarzt in der Überzeugung, daß Petre sein uneheliches Kind und Linca seine Geliebte ist. Herr Strauß verfällt dem Suff und versucht, Selbstmord zu begehen. Am 10. Mai 1881, als Carol I. zum König von Rumänien gekrönt wird, gelingt es dem Kater Siegfried durch ein neues, letztes Wunder, Herrchen und Frauchen zu versöhnen und die Dinge aufzuklären.
In den „Tagen des Königs“ durchwandern Liebe und Freundschaft in mannigfacher Gestalt die zweite Hälfte des 19. Jahrhunderts.
 

About this issue

This July, The Observer Translation Project leaves its usual format to present a special CRISIS ISSUE. Things are tough all over. Hard Times suddenly feels like the book of the moment. The global economic crisis impacts life as we know it, and viewed from Bucharest the effects reverberate in domains that include geo-politics and publishing in Romania and abroad, with the crisis at The Observer Translation Project as an instance of a universal phenomenon. read more...

Translator's Choice

Author: Vasile Ernu
Translated by: Monika Oslaj

Oda sovjetskom toaletu

Oda sovjetskom toaletu Posvećeno Iliji Kabakovu Za sovjetskog građanina ne postoji ništa intimnije od toaleta (Dopustite mi sa velikim poštovanjem koje imam prema ovom mjestu i ovoj ...

Exquisite Corpse

Planned events in Cultural Agenda see All Planned Events

17 December
Tardes de Cinema Romeno
As tardes de cinema romeno do ICR Lisboa continuam no dia 17 de Dezembro de 2009, às 19h00, na ...
14 December
Omaggio a Gheorghe Dinica Proiezione del film "Filantropica" (regia Nae Caranfil, 2002)
“Filantropica” è uno dei film che più rendono giustizia al ...
12 December
Årets Nobelpristagare i litteratur Herta Müller gästar Dramaten
Foto: Cato Lein 12.12.2009, Dramaten, Nybroplan, Stockholm I samband med Nobelveckan kommer ...
10 December
Romanian Festival @ Peninsula Arts - University of Plymouth
13 & 14 November 2009. Films until 18 December. Twenty of Romania's most influential and ...
10 December
Lesung und Gespräch mit Ioana Nicolaie
Donnerstag, 10. Dezember, um 19.30 Uhr Ort: Szimpla Café Gärtnerstrs.15, ...
 
 

Our Partners

Razvan Lazar_Dunkelkammer SENSO TV Eurotopics Institutul Cultural Roman Economic Forum Krynica Radio Romania Muzical Liternet Radio France International Romania Suplimentul de cultura Radio Lynx