Zusammenfassung des Romans Leuchtkörper von Stelian Tănase

Stelian Tănase | September 30, 2008
Critic: Jean Harris
Translated by: Laura Balomiri

 

Corpuri de iluminat, Leuchtkörper, sind ganz konventionelle Lampen. Man liest den Schriftzug „Corpuri de iluminat“ auf den Schaufenstern der Innendekorationsgeschäfte in Bukarest, wo auch der Roman spielt. Nur heißt „corpuri de iluminat“ wörtlich auch „zu beleuchtende Körper“, also implizit „Körper mit Beleuchtungsbedarf“. In der englischen Version als Dark Bodies übersetzt, ist Leuchtkörper ein Rock/Blues-Roman, der in den politisch dunklen Stunden der Achtziger, der späten Ceausescu-Jahre, in Bukarest spielt. Dies war eine Zeit der Kälte, des Hungers und der rationierten Elektrizität, die man für die Industrie aufsparen musste. So ist es kein Zufall, dass der Beleuchtungsbedarf, den der Titel ankündigt, die konkreten Bedingungen der Zeit mit den Themen, Gestalten und Techniken des Romans verbindet, und auch mit dessen anhaltender Relevanz.

            Beleuchtungsbedarf besteht, als Sandu, Protagonist der Leuchtkörper, Jazzmusiker, ehemals Rocker, am Vorabend der Auferstehung vom Lärm eines Ehestreits einer neuarmen Großstadtfamilie geweckt wird, der durch die Wände seiner Wohnung dringt. Im Treppenhaus erwartet ihn ein abstruses Gespräch mit der dicken, keuchenden Nachbarin, die sich, voller grotesker Freundlichkeit, in seine Privatangelegenheiten einmischt, um Herrn Făinuş, dem Securitate-Mann, einen Gefallen zu tun. Der wiederum ist, wie man im Laufe des Romans nach und nach herauslesen kann, die Teufelsfigur in diesem Roman faustischer Paktiererei.

            Dieser nächtliche Roman über die fundamentale Finsternis unbeleuchteter Seelen nimmt in der Tiefe des kommunistischen Terrains seinen Anfang: eine Landschaft von Plattenbauten, kaputten Aufzügen, dunklen Gängen und einer Stadtbevölkerung fremder Seelen, die mit kleinen Lichtern von der Kirche heimgehen. Die Hauptgestalten, Pia und Sandu, sind ein Liebespaar. Ihre Geschichte beginnt in der klassischen Boheme der Schönheit und Unordnung, mit Armut und Frustration, mit der faszinierendsten Frau, dem tollsten Mann. Eine Weile trotzen sie dem „Druck und der Bulimie der sie umgebenden Wirklichkeit, im Bunker ihrer Unwirklichkeit, ummauert von ihrer Liebe. Das ist das Wunder.“ Es hält aber nicht lange. Plötzlich hat die Frau genug von der Armut, sie ist schwanger, und obendrein stellt sich heraus, dass die künstlerische Hingabe ihres Mannes durchaus echt ist, und all das widerspricht dem katzenartigen Wesen der Frau, ihrem innersten Kern, der sich zur Jagd anspannt, zur Jagd als Ausdruck ihrer selbst, als Verwirklichung ihrer Natur. Eine Emma Bovary der Plattenbauten, leicht zu verführen und erschöpft von erfolglosen Abenteuern, stirbt Pia, aufgezehrt von vierzig Luminal-Tabletten. Sie ist nicht die einzige, die leicht zu verführen ist. Făinuş hat es auch auf Sandu abgesehen.

 

About this issue

This July, The Observer Translation Project leaves its usual format to present a special CRISIS ISSUE. Things are tough all over. Hard Times suddenly feels like the book of the moment. The global economic crisis impacts life as we know it, and viewed from Bucharest the effects reverberate in domains that include geo-politics and publishing in Romania and abroad, with the crisis at The Observer Translation Project as an instance of a universal phenomenon. read more...

Translator's Choice

Author: Vasile Ernu
Translated by: Monika Oslaj

Oda sovjetskom toaletu

Oda sovjetskom toaletu Posvećeno Iliji Kabakovu Za sovjetskog građanina ne postoji ništa intimnije od toaleta (Dopustite mi sa velikim poštovanjem koje imam prema ovom mjestu i ovoj ...

Exquisite Corpse

Planned events in Cultural Agenda see All Planned Events

17 December
Tardes de Cinema Romeno
As tardes de cinema romeno do ICR Lisboa continuam no dia 17 de Dezembro de 2009, às 19h00, na ...
14 December
Omaggio a Gheorghe Dinica Proiezione del film "Filantropica" (regia Nae Caranfil, 2002)
“Filantropica” è uno dei film che più rendono giustizia al ...
12 December
Årets Nobelpristagare i litteratur Herta Müller gästar Dramaten
Foto: Cato Lein 12.12.2009, Dramaten, Nybroplan, Stockholm I samband med Nobelveckan kommer ...
10 December
Romanian Festival @ Peninsula Arts - University of Plymouth
13 & 14 November 2009. Films until 18 December. Twenty of Romania's most influential and ...
10 December
Lesung und Gespräch mit Ioana Nicolaie
Donnerstag, 10. Dezember, um 19.30 Uhr Ort: Szimpla Café Gärtnerstrs.15, ...
 
 

Our Partners

Razvan Lazar_Dunkelkammer SENSO TV Eurotopics Institutul Cultural Roman Economic Forum Krynica Radio Romania Muzical Liternet Radio France International Romania Suplimentul de cultura Radio Lynx